Versteckt im kühl-feuchten Schatten zwischen dem Viktoriahaus und der Universitätsbibliothek entwickelt sich auf dem Schutt der ehemaligen Gewächshausanlage eine farnreiche Pflanzengemeinschaft.