Der Neubau

Das 50-jährige Tropenhaus weist er­­heb­­liche Altersschäden auf und muss ersetzt werden. Die Universität Basel kommt für die Errichtung eines neuen Tropenhauses auf (Bauzeit: Herbst 2019 bis Frühjahr 2021).
Dank Beiträgen von Gönnern kann zu­dem ein Nebelwaldhaus gebaut und das Besucher-Foyer von Grund auf erneuert werden.

Der Entwurf

Das neue Tropenhaus kann auf dem Fundament des alten errichtet werden, so dass die Dreischiffigkeit bestehen bleibt, gleichzeitig werden die Gewächshäuser höher. Für tropische Bergpflanzen wird gänzlich neu ein begehbares Nebelwaldhaus gebaut. Der Besucher-Foyer wird mit einer grossen Frontfassade ausgestattet und im Inneren flexibel für Veranstaltungen nutzbar sein. Zuletzt soll der Eingangsbereich als offener Versammlungsplatz umgestaltet werden. Der Entwurf für die neue Gestaltung stammt von den Basler Architekten Fistarol Sintzel Jacobs.

Der Ausbau

Für einen optimalen Ausbau des Tro­pen­­hauses und seiner Umgebung be­steht jedoch noch finanzieller Bedarf, beispielsweise für die Errichtung der neuen Tropenteichanlage, den Bau von geeigneten Kultur- und Prä­­sentationsbedingungen für die Titanwurz (siehe titanwurz.unibas.ch), die Integration unserer Orchideensammlung in das Tropen­haus und nicht zuletzt für die Neu­gestaltung des Eingangsbereiches.

Spendenkonto

Universität Basel
Postfach 2148
Petersplatz1
CH-4001 Basel
CH29 0077 0020 0590 4392 2
Zahlungszweck: Tropenhaus DUW 2214

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, privaten Spender- und HelferInnen für das Engagement!

sdf
asdf
sdf
asdf
sdf
asdf
sdf
asdf
sdf